She wore Blue and Velvet

DSC_0047Eigentlich lautet die Liedzeile von The Clovers: „She wore Blue Velvet, bluer than Velvet was the Night.“ Zwar trage ich Samt, aber der ist schwarz. Nun gut, dazu gibt es auch ein Lied: „Black Velvet“ von Alannah Myles, aber da hat mir nun leider wieder der Bezug zu Blau gefehlt. Bei diesem Outfitshooting waren wir das erste Mal richtig früh unterwegs, wenn ich mich recht erinnere sogar schon kurz nach fünf Uhr morgens. So früh am Morgen schon durch die Stadt zu fahren ist wirklich schön. Es ist ruhig, die Luft fühlt sich frisch an, die Vögel zwitschern und die Sonne wacht auch langsam auf.

DSC_0060 (2)

I don’t want to feel Blue.

Außerdem sind nicht so viele Menschen unterwegs, die man eventuell stört oder die einen selbst stören, sodass man selbst auf der Straße ein paar Fotos machen kann ohne, dass alle paar Sekunden ein Auto durchmöchte. Je nach Wochentag begegnet man auch die Letzten der Party, die sich nach Hause schleppen. Oder man trifft jene, die schon zur Arbeit müssen. Mir gefällt es zu „ungewöhnlichen“ Zeiten durch Städte zu streifen und sie zu entdecken, ich finde das hat manchmal etwas beruhigendes in einer sonst so hektischen Umgebung.

 

Nicht nur, dass ich so früh für diese Fotos aufgestanden bin ist eine Premiere auf diesem Blog, sondern auch dass ich 1. Farbe und 2. eine Hose trage. Normalerweise bewege ich mich in einem Farbspektrum zwischen Schwarz und Schwarz. Manchmal kommt noch Weiß dazu, manchmal auch Grau. Da mir Hosen kaufen nicht soviel Spaß macht und ich mich in Strumpfhosen sehr wohl fühle, trage ich sie auch sehr selten. Aber ich sah diese Leggings aus Samt im Sale und konnte nicht widerstehen. Erinnern wir uns an Blair Waldorf, so wissen wir: Leggings sind keine Hosen! Aber manchmal muss man auch die Regeln brechen.

DSC_0042(2)Ich war auch lange nicht davon überzeugt, dass Samt auch außerhalb zur Winterzeit getragen werden sollte, denn ich verbinde diesen Stoff eher mit Weihnachten. Aber auch mit herrschaftlicher Kleidung. Wer reich war, konnte sich diesen Stoff leisten. Wurde die obere Schicht oder generell reichere Individuen auf Leinwand gebannt, erkennt man oft sofort den samtenen Stoff. Seine reiche Textur lässt dann wiederum auf Vermögen schließen. Ohne bewusst an diese Bedeutung des Stoffes zu denken, habe ich sie gekauft.

DSC_0054Momentan ist eine meiner Lieblingsjahreszeiten: Sale-Season! Alle drei Hauptpieces meines Outfits stammen auch aus ebensolchen!

 

DSC_0028 Der Hauptgrund mir dieses Oberteil zu kaufen ist die Rückenpartie, bzw. vor allem der Saum am Nacken, der das Oberteil am Rücken in schöne Falten werfen lässt. Und seitdem Maria Grazia Chiuri in ihren Diordesigns sehr viel Navy Blue verwendet, bin ich von der Farbe ganz angetan. Es soll ja auch das neue Schwarz sein. Christian Dior selbst sagte einmal:

“Among all colors, navy blue is the only one which can ever compete with black, it has all the same qualities.”

Trotz meiner Bewunderung für Picasso, werde ich nicht einer Blauen Periode verfallen, sondern bleibe wahrscheinlich weiterhin Schwarz treu.

DSC_0029 (2)Ich hatte mich auch schon länger in die Stiefeletten mit dem Schleifendetail vorne verliebt, aber auch gewartet, bis sie im Sale waren. Und es hat sich definitiv gelohnt! Eine Freundin sagte zu mir, dass sie sehr künstlerisch aussehen. Ich kann dem nur zustimmen.

Outfitinformation:

Sonnenbrille: H&M

Kette: H&M

Ohrringe: Zara

Tasche: Zara 

Oberteil: Vila

Leggings: H&M

Schuhe: Missguided

 

Advertisements

16 Gedanken zu “She wore Blue and Velvet

  1. Bea schreibt:

    Toller Post! Farb und Hosentechnisch geht es bei mir ziemlich ähnlich zu. Es grenzt schon an ein wunder, dass ich mal eine Blue Jeans trage.
    Die Bilder sind wunderschön geworden genauso wie der Text 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s